Christof Paulus

Menschen wie Christof Paulus gibt es nicht so oft: Saarländer. 1992 geboren, musste er mit etwa 13 Jahren einsehen, dass es mit dem Traum von einer Karriere in der Formel 1 nichts wird: Bis heute ist er noch nicht einmal ein Kart gefahren. Stattdessen vom Sport zu berichten, mittlerweile auch eher über Fußball, Radsport oder noch lieber Politik, schien ihm eine gute Alternative. Studiert hat er in Eichstätt, Lille und Augsburg. Immer wieder ging es für ein paar Tage zurück in die Heimat nach Schmelz, wo Familie, Katze und Spiele als Fußball-Schiedsrichter auf ihn warteten. Seit 2019 ist er Volontär und schreibt momentan für die Neuburger Rundschau. Sein stärkstes Bekenntnis zur Region Augsburg ist der Fußballverein: Seit dieser Saison läuft und grätscht er für die zweite Mannschaft von Viktoria Augsburg.