Hans-Peter Trojek

Aktuelle Tätigkeit:
Leiter Elektronische Medien Konzernkommunikation Volkswagen AG


Berufliche Stationen:
Volontariat bei der Augsburger Allgemeinen: 1. Juli 1987 bis 30. Juni 1989
07/1989 bis 12/1989: Lokalredakteur Illertisser Zeitung.
01/1990 bis 11/1991: Redakteur in der Politikredaktion Augsburger Allgemeine.
01/1992 bis 10/1995: Freier Journalist im ZDF-Studio Brüssel.
01/1996 bis 08/2004: Redakteur und Reporter beim ZDF in Mainz: u.a. heute-journal, Vertretungen in den Studios Erfurt, München und Dresden, weltweiter Reporter-Pool für alle Sendungen, zahlreiche Vertretungen in ZDF-Auslandsstudios (New York, Tel Aviv, Brüssel, Paris, Kairo, Washington) und Kriseneinsätze weltweit (Berichterstattung insgesamt aus mehr als 35 Ländern).
09/2004 bis 08/2007: Studioleiter in Johannesburg/Südafrika: Korrespondent für das gesamte südliche Afrika.
09/2007 bis 01/2010: Reporter im heute-journal; dabei 2009 siebenmonatige Vertretung als Korrespondent im Studio Peking/China (zuständig für Ostasien).
02/2010 bis 09/2012: Leiter des ZDF-Landesstudios Niedersachsen in Hannover.
Seit 10/2012: Leiter der Abteilung Elektronische Medien der Konzernkommunikation der Volkswagen AG in Wolfsburg.


GHJS:
Die Ausbildung bei der Augsburger Allgemeinen hat mir eine hervorragende Grundlage für die Herausforderungen mitgegeben, die mir danach auf meinem journalistischen Weg begegnet sind. Das Wichtigste: das Interesse für die Geschichte, präziser Faktencheck und der bewusste Umgang mit der deutschen Sprache. Anekdote: Gerd-D. Balken, Redaktionsleiter in der Neu-Ulmer Zeitung in meinem ersten Ausbildungsjahr, pflegte gerne sinngemäß zu sagen: Wenn ich nichts zu Ihrer Geschichte sage, dann ist das ein Lob! Dieser Satz hilft mir bis heute in meinem beruflichen Alltag.


Der Reiz meiner derzeitigen Tätigkeit:
Den Journalismus aus einem anderen Blickwinkel völlig neu zu entdecken, aus Sicht eines globalen Unternehmens, das täglich mit einer Vielzahl journalistischen Anfragen zu tun hat.